Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Modische Kinderbrillen für optimale Sicherhheit

Kinderbrillen-Optik-Weissmann-Oberaudorf-Kind-Brille-kaufen-Sicherheit-Modisch-Titanflex Nahezu jedes fünfte Kind leidet an einer Fehlsichtigkeit und benötigt eine Kinderbrille. Beim Kauf eines Brillengestells ist es besonders wichtig, dass dem Kind die Brille gefällt, sonst wird sie häufig vergessen und eventuell verloren. Die Kinderbrillen von oio, Ray Ban oder Lookkino bieten Titanfassungen oder Kunststofffassungen, die den Ansprüchen von Kindern und Eltern entsprechen.

Nahezu jedes fünfte Kind leidet an einer Fehlsichtigkeit und benötigt eine Kinderbrille . Beim Kauf eines Brillengestells ist es besonders wichtig, dass dem Kind die Brille gefällt, sonst wird... mehr erfahren »
Fenster schließen
Modische Kinderbrillen für optimale Sicherhheit

Kinderbrillen-Optik-Weissmann-Oberaudorf-Kind-Brille-kaufen-Sicherheit-Modisch-Titanflex Nahezu jedes fünfte Kind leidet an einer Fehlsichtigkeit und benötigt eine Kinderbrille. Beim Kauf eines Brillengestells ist es besonders wichtig, dass dem Kind die Brille gefällt, sonst wird sie häufig vergessen und eventuell verloren. Die Kinderbrillen von oio, Ray Ban oder Lookkino bieten Titanfassungen oder Kunststofffassungen, die den Ansprüchen von Kindern und Eltern entsprechen.

1 von 13
1 von 13

Die richtige Wahl bei Kinderbrillen

Wenn der Säugling noch nicht zielgenau nach der Brille der Großmutter greift, haben die Sehnerven des Babys bereits einen Entwicklungsschritt hinter sich; denn wenn das Neugeborene zum ersten Mal in den Armen seiner Mutter liegt, kann es nur in einem geringen Radius auf Lichtquellen reagieren. Die Verbindung zwischen Augen und Gehirn über die Nervenbahnen ist noch nicht abgeschlossen. Mit sechs Monaten verfügen Kleinkinder über die Fähigkeit des räumlichen Sehens, und ein halbes Jahr später können sie bereits Gegenstände verfolgen, die sich schnell bewegen. Das Baby hat jetzt eine Sehschärfe von 60% erreicht.

Es dauert etwa bis zum siebten Lebensjahr, bis das Kind seine endgültige Sehschärfe erreicht hat. Dieser wichtigste aller Sinne, das Sehen, ist für die Entwicklung des Kindes und seine Möglichkeiten seine Umwelt zu erforschen von fundamentaler Bedeutung.

Fehlentwicklungen müssen möglichst schnell erkannt und sofort korrigiert werden. Optikerfachgeschäfte wie Optik Weißmann bieten passgenaue Kinderbrillen von Lookkino, oio und Ray Ban für die Behebung der vorliegenden Fehlentwicklungen an. Einen ersten Eindruck von der Auswahl an Kinderbrillen kann man sich auch im Internet unter brille-schmuck.de verschaffen.

Die Verordnung einer Brille im Säuglings- oder Kindesalter hat fast immer einen medizinisch-therapeutischen Hintergrund. Fehlsichtigkeiten wie Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder Stabsichtigkeit können die normale Entwicklung des Sehens in frühester Kindheit beeinträchtigen und müssen rechtzeitig mit einer entsprechenden Brille korrigiert werden. Um einer lebenslangen Sehschwäche vorzubeugen, sollten Kinder spätestens im Alter von dreieinhalb Jahren von einem Augenarzt untersucht werden, bei Augenerkrankungen in der Familie bereits zwischen dem 6. und 9. Lebensmonat.“ empfiehlt das KGS. (Kuratorium Gutes Sehen KGS - www.sehen.de)

Vorsorgeuntersuchungen geben Auskunft

Bei der U4 Untersuchung, der vierten Vorsorgeuntersuchung, überprüft der Kinder-und Jugendarzt das Hör-und Sehvermögen des Kleinkindes, das jetzt  drei bis vier Monate alt ist. Falls der Kinderarzt jetzt feststellt, dass das Baby eine Brille braucht um koordiniert sehen zu können, ist wahrscheinlich eine Spezialanfertigung bei einem darauf spezialisierten Optiker erforderlich. Die Brillenfassung muss auch in der Bauch-und Seitenlage der Kopfform angepasst sein und die Brille darf an Ohren und dem Nasenrücken nicht drücken.

Um eine etwaige Fehlsichtigkeit seines Kindes zu erkennen muss man auf Symptome wie Kopfschmerzen, Augenbrennen, häufiges Blinzeln, Überempfindlichkeit bei Helligkeit oder das sogenannte „Lesen mit der Nase“ achten. Selbst wenn nur eines dieser Symptome selten auftritt, sollten Eltern mit ihren Kleinkindern regelmäßig zum Sehtest gehen, denn wenn das Problem frühzeitig erkannt wird, kann die Fehlsichtigkeit unter Umständen noch korrigiert werden. Wenn Sehfehler bei Kindern nicht frühzeitig, das heißt vor dem siebten Lebensjahr erkannt und behandelt werden, wird das Kind auch als Erwachsener fehlsichtig bleiben. Ohne Korrektur kann sich die Sehfähigkeit nicht normal entwickeln.

Laut Schätzungen des Berufsverbandes der Augenärzte haben 20 Prozent der Kinder Probleme beim Sehen. Bleiben diese unentdeckt, macht sich das nicht nur bei den Schulnoten bemerkbar, sondern kann das die kindliche Entwicklung erheblich hemmen.“(KGS)

Wenn die Fehlsichtigkeit erst später, im Alter von 8 oder 9 Jahren entdeckt wird, kann sie nicht mehr behandelt werden, sondern muss durch eine Brille ausgeglichen werden.

Was sollten Sie beim Kauf einer Kinderbrille beachten?

Beim Kauf eines Brillengestells ist es besonders wichtig, dass dem Kind die Brille gefällt, sonst wird es sie häufig verlegen, vergessen und eventuell verlieren. Die Kinderbrillen von oio, Ray Ban oder Lookkino bieten Titanfassungen oder Kunststofffassungen, die den Ansprüchen von Kindern und Eltern entsprechen.

Elternteile müssen auf andere Kriterien achten: Die Brille muss unzerbrechlich, leicht und möglichst flexibel sein. Sie sollte Federscharniere an den Bügeln haben, denn dadurch kann sich die Brillenfassung beim Abnehmen mit einer Hand nicht so leicht verbiegen. Kunststoffbrillen oder Titanbrillen sind zu empfehlen, denn sie sind sehr robust; die Gläser sollten aus Kunststoff oder Polykarbonat sein. Weiche Bügelenden schmiegen sich besser an den Kopf an und spezielle Nasenauflagen schützen die Nasen vor Druckstellen. Die Kinderbrille sollte fachgerecht von einem Optiker wie Optik Weißmann an die kindliche Kopfform angefertigt werden.

Da Kinderaugen sich im Laufe der Entwicklung verändern, sollte man nach einem oder spätestens anderthalb Jahren testen lassen, ob die Glasstärke und der Sitz der Brille noch den Anforderungen entsprechen.

Zuletzt angesehen